Prof. Dr. Manfred J. Holler
Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Holler

Universität Hamburg
Von-Melle-Park 5
D-20146 Hamburg

Telefax: +49(0)89-9294109
E-mail: Manfred.Holler [at] uni-hamburg.de, Manfred.Holler [at] accedoverlag.de

Aktives Mitglied  von

  • Center of Conflict Resolution (CCR)
  • Institute of SocioEconomics (ISE)
  • Public Choice Research Centre, University of Turku (PCRC)
Forschungsschwerpunkte:
  • Spiel- und Entscheidungstheorie
  • Theorie kollektiver Entscheidung (Social Choice-Theorie)
  • Public Choice
  • Industrial Organization (Markt- und Unternehmenstheorie)
  • Kultur- und Kunstökonomie
  • Ökonomische Analyse des Rechts (Law & Economics)
  • Allgemeine Mikroökonomie
Editor-in-Chief der Vierteljahresschrift „Homo Oeconomicus“ (Springer-Verlag)

Editor der Munich Social Science Review (MSSR)

Co-editor des German-Greek Yearbook of Political Economy

Co-editor des Finnish-German Yearbook of Political Economy
 

Bücher zur Spiel- und Verhandlungstheorie:

Holler, Manfred J. und Hannu Nurmi (2013), Voting, Power, and Voting Power: 30 Years After, Springer-Verlag, 762 pages

Holler, Manfred J. and Gerhard Illing (2009), Einführung in die Spieltheorie (7. Auflage), Heidelberg et al.: Springer-Verlag.

Holler, Manfred J., Martin Leroch and Nicola Maaser (2008), Spieltheorie Lite, München: Accedo-Verlag.

Holler, Manfred J. und Barbara Klose-Ullmann (2007), Spieltheorie für Manager. Handbuch für Strategen (2. Aufl.), Müchen: Vahlen.

Holler, Manfred J. (Hrsg.) (1995), Ein halbes Jahrhundert Spieltheorie (Homo Oeconomicus XII(1/2)), München: Accedo-Verlag.

Holler, Manfred J. (1992), Ökonomische Theorie der Verhandlungen. Eine Einführung, 3rd edition, München: Oldenbourg Verlag.